Was ich sagen will …

Als ich vor ein paar Jahren die Domain für meinen Blog reserviert und mich bei WordPress angemeldet habe, hatte ich kaum eine Ahnung, was ich eigentlich damit anfangen und welche Inhalte ich hier posten wollte. Ich wusste nur: Irgendetwas muss passieren. Ich war damals in einer Art emotionalen Dauerkrise. Mein Leben, wie wohl nicht uninteressant, war mir grau und fad geworden. Und ich hatte den Kontakt verloren zu dem, was mich im Innersten ausmacht.

Ich hatte damals einen Schrebergarten, zu dem ich mich von meinem Ex-Partner hatte überreden lassen. ‚Klar‘, dachte ich ‚ich mag ja Natur. Warum also nicht ein bisschen Gemüse pflanzen?‘ – Was ich dabei nicht bedacht hatte, war, dass ich zwar gerne in der Natur bin, es mich aber selten an einem Ort hält. Ich bin eine, die gerne Strecken zurücklegt, Wege erforscht, immer wieder Neues sehen möchte und deren Aktivität vorwärts gerichtet ist. Eine, die viel lieber wilde Kirschen erntet und direkt in den Mund steckt als Kirschen im eigenen Garten zu kultivieren. Und das war schon immer so.

Es tat mir daher überhaupt nicht leid, als ich diesen Garten von heute auf morgen abgab und stattdessen meine Pilgerreise auf dem Camino Francés antrat. Und ich habe den Garten seitdem kein einziges Mal vermisst.

Vagabunterleben sollte mein persönlicher Weg der Befreiung zu einem Leben in Leichtigkeit und Vielfalt sein. Ich wollte mir nicht mehr meine eigene Lebensgeschichte zurechtdenken, sondern ich wollte es erleben und im Herzen spüren. Und vor allem wollte ich wieder Farbe und Leben in meinen tristen Alltag bringen.

Diese Seite beschreibt mein Unterwegssein ins eigene Herz, oder anders ausgedrückt: Es ist der Weg, der mich vom Unbekannten direkt zu mir selbst, zu meinem inneren unveränderbaren Kern, führt. Zu dem Ort, an dem ich trotz des Lärms der Welt die Muße habe, den Gesang der Amsel zu hören. Ein Ort der stillen Freude, an dem ich meinen Schritten auf dem Schotter lausche und meinem Atem nachspüre. Schritt für Schritt.

Yoga und Pilgern sind über die Jahre meine tragendsten Pfeiler geworden.

Ich hoffe, dass ich mit meinem Blog auch dich berühren und inspirieren kann, in dein eigenes Leben aufzubrechen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.