La Vida Dulce

Tag 2: Santander

Eigentlich hatte ich für den Tag nach meiner Ankunft in Santander eine erste lange Etappe nach Santillana del Mar geplant. Doch mein Rucksack wartet noch in Madrid auf seinen Flug hierher. Also muss ich umplanen, damit ich nicht in Verzug komme.

Am Busbahnhof erkundige ich mich nach den Busverbindungen nach Santillana. Vor halb elf komme ich morgen hier wohl nicht weg. Vorausgesetzt, der Rucksack schafft es heute bis hierher.

Ich  habe also einen ganzen Tag für Müßiggang und nutze ihn für einen ausgiebigen Spaziergang an der Uferpromenade, einen Besuch im liebevoll gestalteten Museo Marino, mit Unterwasserwelt, Technik und Geschichte der Seefahrt. Weiter an der Strandpromenade entlang zur Halbinsel Magdalena mit gleichnamigen Palacio. Zuletzt entdecke ich sogar noch ein vegetarisches Restaurant, La Parada de San Martin (Av de la Reina Victoria 22). Blumenkohl-Taboule mit Apfel und Minze, Kohlroulade und Flan sind eine willkommene Abwechslung. Bisher habe ich mich mit Tortilla durchgeschlagen. 

Alles in allem ein ganz guter Tag, wenn ich mal meine Ungeduld beiseite lasse. Ich will endlich auf den Weg. 

Am Ende ist alles gut: Mein Rucksack liegt im Zimmer und morgen kann es endlich losgehen. Ich feiere die erste erfolgreiche Prüfung bei Chocolates Valor mit – na klar: Tee und Schoki. La Vida esta dulce.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.